Novatel

Das US-amerikanische Unternehmen Novatel Wireless, Inc. stellt Produkte für die drahtlose Kommunikation her. Neben Surfsticks stellt Novatel auch Router und integrierte Module her.

Novatel-USB-Surfsticks auf dem internationalen Markt

Novatel ist vor allem auf dem amerikanischen Kontinent tätig, in den USA und Kanada. Dort haben einige Anbieter Produkte von Novatel Wireless in ihren Produktlinien und bieten diese zu Tarifen an. Darunter sind Verizon Wireless, Sprint oder die kanadische Bell. Der Mobilfunkbetreiber Vodafone hatte von Novatel einmal den USB-Surfstick Novatel MC950D im Angebot, der gleiche Stick wird auch in Frankreich von SFR verkauft.

In Deutschland sind die Sticks von Novatel nur über Umwege zu bekommen. Der direkte Weg über Novatel funktioniert nicht, doch kann man bei der Strax GmbH (Troisdorf/Nordrhein-Westfalen) Novatel-Produkte bestellen. Außerdem wird im freien Onlinehandel einiges an Novatel-Produkten angeboten. Bei vielen Sticks von Novatel lohnt die Mühe jedoch nicht für deutsche Kunden, da einige auf den amerikanischen Markt ausgerichtet sind und nicht mit deutschen Frequenzen kompatibel sind,

Über Novatel Inc.

Das 1996 gegründete Unternehmen sitzt im kalifornischen San Diego. Die Aktiengesellschaft ging im November 2000 an die Börse. Sie machte 2009 einen Umsatz von 337,4 Millionen Dollar (rund 230,6 Millionen Euro) und einen Gewinn von 3,9 Millionen Dollar (rund 2,7 Millionen Euro). 2010 stieg der Umsatz auf 338,9 Millionen Dollar (231,6 Millionen Euro) und der Gewinn auf 33,1 Millionen Dollar (22,6 Millionen Euro).

Das Unternehmen hat zwei Niederlassungen, die Novatel Wireless Technologies, Ltd. in Alberta (Kanada) und die Novatel Wireless Solutions Inc. im US-Bundessstaat Delaware.