General Packet Radio Service, GPRS - Definition

Defintion von General Packet Radio Service

Abkürzung: GPRS

GPRS ist eine Erweiterung des GSM-Standards zur Erhöhung der Datenrate. Wie der Name schon erkennen lässt, werden die Daten paketvermittelt übertragen.

GPRS nutzt zwar die normale Frame-Struktur von GSM, jedoch werden die Timeslots nicht permanent reserviert, sondern nur bei Bedarf belegt. GPRS hat 4 verschiedene Coding Schemes von Coderate 1/2 bis 1.

GPRS erfordert 2 neue Systemkomponenten im Kernnetz: SGSN und GGSN.

GPRS ermöglicht theoretisch Datenraten bis zu 170kbit/s durch Kanalbündelung. Üblich sind maximale Datenraten von 57,6 kbit/s.

GPRS ist in Deutschland seit Ende 2001 in allen 4 Netzen nutzbar. Die anfallenden Gebühren haben sich seit der Einführung von UMTS stark relativert.

Siehe auch:

EDGE

Packet Switching

SGSN

GGSN