Laptop Karte / Notebook Karte: Definition, Arten, Anbieter, Vergleiche

Notebook Grundlagen: Wozu dient eine Laptop Karte?

Alles Grundlegende zum Thema Laptop Karte bzw. Notebook Karte finden Sie in den folgenden Absätzen. Für tiefer gehende Informationen zu Laptop Karten mit speziellen Funktionen finden Sie Verweise unter diesem Einführungstext.

Eine Laptop Karte (= Notebook Karte) ist ein Erweiterungmodul, mit dem das Notebook mit neuen Funktionen aufgerüstet wird.

Die Laptop Karte ähnelt in der Regel in Form und Größe einer Geld- oder Kreditkarte, nur dass Notebook Karten etwas dicker und schwerer sind.

Arten von Laptop Karten

Eine Notebook Karte kann praktisch alle denkbaren Funktionen für ein Notebook zur Verfügung stellen. Üblicherweise ist das die Bereitstellung diverser Anschlüsse, die das Notebook nicht von Haus aus mitbringt.

Es gibt Laptop Karten für FireWire 1394, Serial ATA (SATA: Festplattenanschluss), Bluetooth, Speicherkartenleser sowie Anschlüsse für kabellose und kabelgebundene Netzwerke.

Hinzu kommen Karten, die den Laptop um Multimediafunktionen erweitern. An erster Stelle sind hier die TV-Karten zu nennen, die insbesondere für Notebookbesitzer mit DVB-T Empfangsmöglichkeit eine günstige und bequeme Möglichkeit darstellen, von unterwegs zu fernsehen.

Die gefragteste Funktion einer Laptop Karte ist der Zugang zum Mobilen Internet per UMTS.

Formate – PCCard (PCMCIA) und ExpressCard

Eine Laptopkarte wird immer in den Erweiterungsschacht (Slot) eines Notebooks gesteckt und rastet dort mit speziellen Steckverbindern (Pins) ein.

Die ältere Generation von Erweiterungskarten basiert auf dem PC-Card-Format, die neuere auf dem ExpressCard-Format. Nähere Informationen, wodurch sich die beiden Versionen unterscheiden und wie man sie auseinander halten kann erhalten Sie in unserem ExpressCard-Lexikon-Beitrag.