Orthogonal Frequency Division Multiple Access, OFDMA - Definition

Defintion von Orthogonal Frequency Division Multiple Access

Abkürzung: OFDMA

Orthogonal Frequency Division Multiple Access ist ein Medienzugriffsverfahren, welches das Mehrträgerverfahren OFDM verwendet.

Bei OFDMA werden die einzelnen Subcarrier zu Subchannels gruppiert und unterschiedlichen Nutzern zugewiesen.

OFDMA wird bei 802.16e (WiMax Mobile) eingesetzt und ist ein aussichtsreicher Kandidat für das Medienzugriffsverfahren der 4. Mobilfunkgeneration (4G).

Siehe auch:

OFDM

MAC