Scrambling - Definition

Definition von Scrambling

Bei UMTS erfolgt nach dem Spreading im Absender eine weitere Verwürfelung der Daten. Dieser Vorgang wird Scrambling genannt und ist aus 2 Gründen notwendig:

1. Es gibt nur einen Spreading Code Tree und benachbarte Zellen wollen beide diesen vollen Spreading Code Tree verwenden können, ohne sich in die Quere zu kommen. Deshalb verwendet jede Zelle ihren eigenen Scrambling Code Tree.

2. Die Scrambling Codes sind so konzipiert, dass sie auch dann quasi orthogonal zueinander bleiben, wenn sie nicht synchron zueinander sind. Im Uplink ist es nicht möglich (zu hoher Aufwand) die verschiedenen Teilnehmer nur synchron senden zu lassen. Durch das Scrambling bleiben die Codes orthogonal und damit in der Basisstation unterscheidbar.

Im Downlink verwendet jede Zelle normalerweise nur einen Scrambling Code. Im Uplink hat jeder Benutzer seinen eigenen Scrambling Code.

Siehe auch:

Spreading Factor

CDMA

UMTS