Space Division Multiple Access, SDMA, Raummultiplex - Definition

Definition von Space Division Multiple Access

Abkürzung: SDMA

Stichwörter: Raummultiplex

Space Division Multiple Access ist ein Medienzugriffsverfahren über den Raum. Dabei wird das Medium (umgangsprachlich: die Luft) in verschiedene Zellen aufgeteilt.

Solange sich 2 Zellen weit genug auseinander befinden, kann innerhalb beider Zellen gleichzeitig auf der gleichen Frequenz gesendet werden. Das Verfahren ist schon sehr alt und wird z.B. auch beim Radio eingesetzt. So kann ein Radiosender in München gleichzeitig auf der gleichen Frequenz senden wie ein Radiosender in Berlin. Die Zellen dürfen allerdings nicht direkt nebeneinander liegen, da sich die Wellen sonst gegenseitig stören würden. Bei ausreichenden Schutzabständen werden die Wellen jedoch so stark gedämpft dass sie sich nicht mehr gegenseitig überlagern.

Alle zellularen Systeme basieren auf SDMA.
SDMA wird im Mobilfunk immer in Kombination mit anderen Medienzugriffsverfahren verwendet.

Siehe auch:

FDMA

TDMA

CDMA

Frequency Reuse