15.01.2007

E-Plus Flatrate: Drei Flatrate-Angebote für mobiles Surfen

Wer sich in den Anfängen der UMTS-Zeitrechnung vor einigen Jahren für unbegrenztes mobiles Surfen interessierte, wählte oft eine Eplus-Flatrate. Kaum ein Mobilfunker konnte E-Plus im Daten-Flatrate-Bereich konkurrieren.

Doch zu lange verließen sich die Düsseldorfer auf Ihre Flatrate-Angebote aus der Anfangszeit. So konnte die Konkurrenz langsam nachziehen und mit besseren Flatrate-Varianten E-Plus die Kundschaft abspenstig machen. Die Eplus-Flatrates für mobiles Internet wirkten lange Zeit etwas angestaubt.

Doch im September 2007 hat E-Plus sein Daten-Flatrate-Angebot neu gestaltet. In Zukunft möchte man der Konkurrenz im Bereich des mobilen Internets wieder gehörig Paroli bieten. Alte Flatrate-Modelle wurden komplett über Bord geworfen, man präsentiert sich mit drei neuen Internet Flatrate-Varianten, die auf der Nutzung des UMTS-Netzes basieren.

E-Plus bietet echte Internet Flatrate für Powersurfer

Das neue Flaggschiff unter den E-Plus-Flatrate-Angeboten ist die Internet Flatrate. Im Gegensatz zu T-Mobile, Vodafone und o2 bietet E-Plus diese Flatrate nicht als Fair-Flat-Lösung an, sondern lässt die User unbeschränkt im Eplus-UMTS-Netz surfen. Es handelt sich also um eine echte Flatrate. Die Fair-Flat-Angebote der Konkurrenz sind hingegen auf ein bestimmtes Datenvolumen (meist 5 GB) beschränkt. Die Internet Flatrate von E-Plus wird zum Preis von 25,- Euro pro Monat angeboten.

Angeboten wird die Flatrate in zwei Versionen: als eigenständige Flat, also unabhängig von einem E-Plus-Sprachtarif, oder als zubuchbare Variante für Kunden, die bereits über E-Plus mobil telefonieren. Wer noch nicht bei E-Plus Kunde ist und die Internet-Flat bestellt, muss eine einmalige Anschlussgebühr in Höhe von 25 Euro zahlen. Die Vertragslaufzeit ist - wie bei anderen Anbietern auch - auf 24 Monate festgelegt. Wer die Daten-Flatrate jedoch bereits als E-Plus-Kunde dazu bestellt, bindet sich nur für drei Monate.

Internet 250: E-Plus Datentarif mit 250 MB Inklusivvolumen

Bei den Tarifen für Normalnutzer hat E-Plus mit dem 250 MB-Tarif einen Datentarif im Angebot, der neben einem sehr günstigen Preis vor allem durch seine spezielle Regelung im Hinblick auf die Folgepreis-Regelung heraus sticht:

Bei einem monatlichen Grundpreis in Höhe von zehn Euro darf man 250 MB versurfen. Jedes weitere Megabyte kostet 50 Cent Aufpreis. Allerdings nur bis zu einer Datenmenge von 400 MB, danach fallen keine zusätzlichen Kosten an. Diese Deckelung dürfte dem einen oder anderen Kunden, der das Übertragungsvolumen aus den Augen verliert und deutlich überschreitet, eine böse Überraschung am Ende des Monats ersparen.

Dieser 250er-Datentarif kann entweder zu einem Sprachtarif hinzugebucht oder separat als Einzelangebot bestellt werden. Für Neukunden von E-Plus ist der neue Volumentarif an eine zweijährige Vertragslaufzeit gekoppelt, ebenso fällt eine Gebühr in Höhe von 25,- Euro für die Einrichtung des Tarifes an. Bestandskunden von E-Plus können den 250 MB Datentarif mit einer dreimonatigen Vertragslaufzeit buchen. Der Einrichtungspreis entfällt ganz.

E-Plus Surf&Mail: Handy-Daten-Flatrate für Einsteiger

Für Einsteiger im Bereich des mobilen Internets hat E-Plus die Surf&Mail Flatrate im Angebot. Allerdings muss man sagen, dass sich E-Plus mit diesem Angebot ganz klar eher an die Handy- als an die Notebook-Nutzer richtet. Zudem darf man den Begriff Flatrate bei diesem Angebot nicht wörtlich nehmen. Zum Flat-Preis surft man nämlich lediglich innerhalb des WAP-Portals von E-Plus. Die Nutzung des Internets außerhalb des Portals wird mit 50 Cent pro MB abgerechnet. Seit Oktober 2007 bietet E-Plus dieses Flatrate-Angebot mit 5 MB Frei-Kontingent an, d.h. es können jeden Monat 5 MB auch außerhalb des E-Plus WAP-Portals ohne Zusatzkosten versurft werden.

Autor: FN