15.02.2008

Mit der E-Plus UMTS USB Mini Modem Box ins Internet

Neben einer klassischen Notebookkarte hatte E-Plus bis Ende 2007 ein UMTS Box Modem im Angebot, mit dem sowohl ein stationärer PC wie auch ein Laptop per UMTS an das Internet angeschlossen werden kann.

Die E-Plus UMTS USB Mini Modem Box wird über den USB-Anschluß mit dem Endgerät verbunden und sorgt für den mobilen Internetzugang ins E-Plus UMTS Netz.

Technische Daten der UMTS USB Box

Das UMTS USB Modem von E-Plus basiert auf dem Modell E220 des Netzwerkausrüsters Huawei. Das Gerät verfügt über einen modernen USB 2.0 Anschluss, der gleichzeitig auch als Stromversorgung für das Modem fungiert. Es wird kein zusätzliches externes Netzteil benötigt. Als Triband-Gerät deckt die Mini Modem Box die Frequenzen 900 MHz, 1800 MHz und 1900 MHz ab.

Die kompakten Maße (nur 89x43x15 mm) erlauben neben dem stationären Einsatz auch eine mobile Nutzung mit Notebook.Außer den Anzeigen für die Verbindungs- und Signalstärke sind keine weiteren Displays oder Bedienelemente vorhanden, was eine übersichtliche und bequeme Handhabung garantiert. Auf einfache Bedienung zielt auch die Treiberinstallation: die Installationssoftware ist bereits im Modem vorhanden und installiert sich nach Anschluss an das verwendete Endgerät selbständig.

Erwähnenswert ist außerdem die grundsätzliche HSDPA-Fähigkeit dieser Hardware. Sobald HSDPA im E-Plus Netz verfügbar wird, sollte dieses Modem von der momentanen UMTS Standardgeschwindigkeit (bis zu 384 Kbit/s im Download) mittels Firmware-Upgrade auf HSDPA Geschwindigkeit aufrüsten lassen, denn genau dieses Modem-Modell hat Vodafone bereits im aufgerüsteten UMTS Netz im Einsatz.

Autor: FN