10.03.2008

Der ExpressCard Standard erhält Update

Die Standardisierungsvereinigung für Computer-Erweiterungskarten PCMCIA hat angekündigt, den von ihr entwickelten ExpressCard Standard zu aktualisieren. Die Version 2.0 wird gegenüber dem jetzigen Release 1.2 deutlich schnellere Übertragungsraten zwischen Laptop und Karte ermöglichen.

ExpressCard- und PC Card- Eweiterungskarten sind vor allem auf tragbaren Computern im Einsatz. Inzwischen verfügen über 95 Prozent der Notebooks weltweit über einen PC Card- oder einen ExpressCard-Erweiterungsschacht.

Bis zu zehnmal schneller

Mit ExpressCard 2.0 Geräten werden sich Datentransferraten realisieren lassen die, je nach eingesetztem Übertragungsprotokoll, bis zu 10-mal höher sind als in der aktuellen Version 1.2. Der neue Standard soll es Herstellern ermöglichen, leistungsfähigere und damit attraktivere Endgeräte anzubieten.

  • Die Einsatzgebiete und Produkte, welche am meisten von dem schnelleren ExpressCard-Standard profitieren, sind:
  • SATA (Serial Advanced Technology Attachment) 2.0 Adapter, welche für die Übertragung großer Dateien zwischen Rechner und verschiedenen Speichermedien eingesetzt werden.
  • Extrem bandbreitenintesive Echtzeitübertragung von Videos und anderen Medieninhalten.
  • Nichtflüchtige Hochleistungs-Speicherbausteine, z. B. in Form von Solid State Drive/Disk (SSD) Karten.

Hersteller zur Mitarbeit aufgerufen

Der ExpressCard Standard orientiert sich an den jeweils aktuellen Versionen der weit verbreiteten seriellen E/A (Eingabe/Ausgabe)-Technologien PCI Express und USB. Die kürzlich erfolgte Aktualisierung des PCI Express Standards auf Version 2.0 mit Übertragungsraten von bis zu 5 Gbit/s war wohl der Hauptanlass, die aktuellen ExpressCard-Spezifikationen zu überarbeiten. ExpressCard 2.0 wird aber auch das neue 'Superspeed USB' berücksichtigen, das im Laufe dieses Jahres als Teil der USB 3.0-Spezifikation herauskommen soll.

Um die Anwendungsmöglichkeiten von ExpressCard zu optimieren rief PCMCIA-Präsident Brad Saunders zur Mitarbeit auf: "Wir laden alle ExpressCard Produktentwickler dazu ein, sich an der Ausgestaltung der offiziellen Vorgaben des neuen Standards zu beteiligen. Wir hoffen, auf der soliden Grundlage des ExpressCard 1.0 Standards aufbauen zu können und ermutigen Entwickler dazu, uns ihre Erfahrungen für Verbesserungen mitzuteilen. Das ist eine hervorragende Möglichkeit für Notebook- und Karten-Hersteller, die Vorteile des ExpressCard 2.0 Standards für die Gestaltung neuer und innovativer Produkte zu nutzen."

Aktuell werden ExpressCard Produkte und Anwendungen in den Bereichen Speichertechnologie und Speicheradapter, Local Area Network (LAN), Wireless Broadband (WWAN), WiFi, parallele und serielle Adapter, TV Empfänger, Smart Card Reader, Messtechnik, 1394A&B Adapter, Serial ATA (SATA) Adapter und USB Adapter angeboten.

Die Entwicklung des ExpressCard Standards wird unter anderem von den Unternehmen Dell, HP, Intel, Fujitsu Siemens, Lenovo, LG Electronics, Microsoft, Sony, Texas Instruments und Toshiba unterstützt.

Autor: PN