17.03.2008

Internet-Einwahl auch unter MAC OS 10.5 Leopard möglich

Der HSDPA-Anbieter und Netzbetreiber Vodafone ermöglicht mit einer neuen Einwahl-Software den bequemen Aufbau einer UMTS-Verbindung für Apple Notebook (MacBook, Powerbook, iBook) Besitzer.

Die sogenannte Dashboard Software für die Einwahl in das mobile Internet via UMTS bzw. HSDPA steht im Support-Bereich des Vodafone-Deutschland Online-Portals zum kostenlosen Download bereit.

Kompatibilität von Software und Hardware

Mit der Vorstellung der neuen Einwahlsoftware wird das mobile Internet bei Vodafone für Mac-User ein Stück zugänglicher. Das betrifft vor allem das Betriebsystem, denn erst seit dieser Software-Version wird das Apple-Betriebssystem MAC OS X 10.5 (Leopard) von dem Dienstprogramm unterstützt.

In der Liste der kompatiblen UMTS Modem-Geräte werden neben den gängigen Vodafone PC Card und ExpressCard Modellen (Mobile Connect Card) der Hersteller Novatel und Option auch die aktuellen UMTS USB-Sticks sowie die beiden USB Easybox Modelle E220 und E270 von Huawei unterstützt.

Unabhängig von eingesetzter Hardware und Betriebssystem sollten vor der Installation der aktuellen Dashboard-Version zunächst ältere Fassungen des Einwahl-Programms deinstalliert werden.

Firmware-Update kann Leistung verbessern

Für Besitzer älterer UMTS Modems kann sich neben dem Dashboard-Download im Vodafone Support-Bereich auch ein Blick auf die aktuelle Firmware-Version für ihr Gerät lohnen. Die Übertragungsraten betagter Hardware lassen sich durch ein Firmware-Upgrade in manchen Fällen verbessern.

Autor: MN