14.04.2008

Siemens Gigaset SE68: WiMAX-Laptopkarte für ExpressCard-Slot

Die Siemens-Sparte ‚Home and Office Communication Devices (SHC)’ erweitert ihr Angebot an WiMAX-Endgeräten um die neue Gigaset SE68, einer ExpressCard für das mobile Surfen auf Notebooks. Das Gerät wurde auf dem WiMAX Forum Congress Asia erstmals im Live-Betrieb gezeigt.

Den mobilen Internetzugang realisiert die Gigaset SE68 WiMAX mit Übertragungsraten von bis zu 20 Mbit/s – das ist im Vergleich zu den gegenwärtig mit UMTS und HSDPA erreichbaren Datenraten das Dreifache. Auch datenintensive Anwendungen und Dienste können so von unterwegs ohne lange Ladezeiten bewältigt werden.

Funktionen und Spezifikationen

Die Notebook-Karte erfüllt die Wave-2-Spezifikation für WiMAX und wartet mit dem Standard IEEE 802.16-2005 sowie dem auf zwei separaten Antennen basierenden A/B MIMO (Multiple Input / Multiple Output) einschließlich des so genannten Beamforming auf. Die Optimierungen des Signalstrahls mittels der Techniken STC (Space-Time-Encoding) und SM (Spatial Multiplexing) sorgen für verbesserte Sende- und Empfangsleistung, höheren Datendurchsatz und erweiterte Netzabdeckung. 

Siemens Gigaset SE 68 WiMAX mit USB 2.0-Adapter (optional)

Dank direkter Unterstützung des Ruhemodus (IDLE-Mode) von tragbaren Computern wird der Batterieverbrauch reduziert und die Akkulaufzeit verlängert.

Die WiMAX-Karte funkt ab Sommer 2008 auf den Frequenzbändern bei 2,5 und 3,5 GHz und passt in den ExpressCard-Erweiterungsschacht aktueller Notebooks. Für Laptops mit anderem Erweiterungsslot-Standard werden ein PC-Card-Adapter und ein USB-2-Adapter angeboten. Die für den Betrieb benötigte Software wird auf einer CD mitgeliefert.

Autor: MN