02.02.2009

Mobile Power Pack: Akku für unterwegs

Wer kennt das nicht: Ausgerechnet während eines wichtigen Gesprächs verabschiedet sich der Handy-Akku. Oder die Batterie des Notebooks, genau in dem Moment, als man eine E-Mail versenden möchte. Ab sofort muss das nicht mehr passieren, denn der Hersteller Manhattan hat das „Mobile Power Pack“ entwickelt, quasi ein kleines Stromaggregat für unterwegs.

Der neue Manhattan-Akku liefert laut Hersteller genug Strom für bis zu 50 Stunden Betrieb im Falle eines MP3-Players. Für Handys gibt der Hersteller eine Laufzeit von fünf bis 15 Stunden an. Das Mobile Power Pack eignet sich für eine Vielzahl von mobilen Endgeräten wie Smartphones, Digitalkameras, MP3-Players oder PDAs. Im Lieferumfang enthalten sind verschiedene Steckertypen, um die Backup-Batterie über den USB-Port mit dem Mobilgerät zu verbinden.

Leichtgewicht mit viel Power

Das Mobile Power Pack kann wiederum selbst über das Stromnetz aufgeladen werden. Es verfügt über ein ausziehbares Kabel und eine LED-Anzeige, die den Ladestand und die Spannung anzeigt. Mitgeliefert werden außerdem verschiedene Stromadapter und ein Tragebeutel. Ist das Akku-Ladegerät einmal leer, braucht es laut Hersteller knapp vier Stunden, um sich wieder voll aufzuladen. 

Der neue Manhattan-Akku wiegt 144 g, ist knapp neun Zentimeter lang, sechs Zentimeter hoch und nicht ganz einen Zentimeter dick. Der Hersteller verspricht eine lebenslange Garantie auf die kleine Backup-Batterie. Das Mobile Power Pack soll voraussichtlich 24,50 Euro kosten und bald im Fachhandel zu bekommen sein.

Backup-Batterien für Mobilgeräte 

Unter dem Namen Mobile Power Pack wird bereits ein Ladegerät der Firma Just Mobile verkauft. Backup-Batterien für Mobilgeräte gibt es inzwischen von mehreren Herstellern wie beispielsweise Acco, Variothek oder Philips.

In der Regel liegen die Preise für die kleinen Stromaggregate zwischen 40 und 60 Euro, das Mobile Power Pack von Manhattan wäre somit etwas günstiger als die Mitbewerber.

Autor: FN