04.03.2009

O2: flächendeckende Aufrüstung im EDGE-Netz

Eine Performance von 384 Kilobit pro Sekunde im EDGE-Netz hat der Geschäftsführer des Mobilfunk-Discounters Fonic in Aussicht gestellt. Der Netzbetreiber o2 plane Datenübertragungsraten auf diesem Niveau noch in diesem Jahr, sagte Holger Feistel gegenüber dem Online-Portal teltarif.de.

Derzeit unterhält T-Mobile das schnellste EDGE-Netz mit flächendeckenden Geschwindigkeiten von bis zu 260 Kilobit pro Sekunde. Die drei anderen deutschen Netzbetreiber bieten beim Übertragungsstandard EDGE maximal 220 Kilobit pro Sekunde im Download. Sollte o2 diese Vision umsetzen, würde sein EDGE-Netz praktisch das Niveau des UMTS-Netzes von e-plus erreichen.

Datenraten von bis zu 384 Kilobit pro Sekunde

Nähere Angaben zum Einführungstermin des Turbo-EDGE oder zu den ausgewählten Regionen machte der Fonic-Geschäftsführer nicht. Der Anbieter o2 hatte den Ausbau seines GSM-Netzes im vergangenen Herbst gestartet. Bis Ende 2009 wolle man eine flächendeckende Versorgung für ganz Deutschland erreichen, heißt es bei dem Münchner Mobilfunkbetreiber. Dabei werde EDGE bevorzugt in den Regionen ausgebaut, die noch nicht über ein UMTS-Netz von o2 verfügen.

Kunden, die über einen Discounter wie Fonic oder Tchibo das o2-Netz nutzen, werden somit auch in den Genuss einer verbesserten Performance für die mobile Datenübertragung kommen. Einziger Wermutstropfen: Für die Nutzung des Turbo-EDGE-Standards ist neue Hardware nötig. Herkömmliche Handys haben schon mit den 260 Kilobit pro Sekunde im T-Mobile-Netz Schwierigkeiten. Auch gibt es bislang nur wenige Geräte, die mit solch hohen Datenraten zurechtkommen.

Bisherige EDGE-Netzabdeckung: T-Mobile an der Spitze

Andererseits ist T-Mobile derzeit der einzige Netzbetreiber in Deutschland, der eine flächendeckende Versorgung mit EDGE leistet. An zweiter Stelle steht Vodafone, der Betreiber deckt inzwischen weite Teile der Bundesrepublik mit dem GSM-Turbo ab.

Die kleineren Wettbewerber o2 und e-plus arbeiten weiter an einer Versorgung in der Fläche. Wenn der Fonic-Geschäftsführer Feistel recht behält, könnte o2 in diesem Zusammenhang bald zwei Schritte nach vorne machen und das schnellste EDGE-Netz in Deutschland aufbauen.

Autor: FN