24.07.2009

GSA-Studie: 121 % Zuwachs bei HSDPA-Hardware

Mobiles Online-Surfen macht Spaß, vor allem, wenn die Verbindung gut und das Tempo hoch ist. Lange Ladezeiten und stockende Downloads dagegen strapazieren die Geduld des Nutzers. Daher entscheiden sich immer mehr Anwender für HSDPA-fähige Mobilgeräte, die Download-Raten von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde bieten können.

Der internationale Dachverband der Mobilfunkhersteller, die Global mobile Suppliers Association (GSA) hat jetzt neue Zahlen vorgelegt: laut GSA-Erhebung ist die Zahl der HSDPA-fähigen Geräte - also die HSDPA-Hardware - auf dem Markt in den letzten zwölf Monaten um 121 Prozent gestiegen.

70 neue Geräte pro Monat

Insgesamt 1.605 Mobilgeräte mit integrierter High Speed Downlink Packet Access (HSDPA)-Technologie sind derzeit im Handel. Weltweit produzieren heute 183 Hersteller HSDPA-fähige Mobilgeräte, bei der letzten GSA-Erhebung 2008 waren es noch 115 Firmen gewesen. Allein im vergangenen Jahr wurden 881 Geräte mit HSDPA-Modul neu gelauncht, umgerechnet sind das über 70 neue Produkte pro Monat.

„HSPA treibt das globale Wachstum von mobilem Breitband stark voran“, kommentiert Alan Hadden, Präsident des Dachverbandes GSA die aktuelle Studie. „Millionen von neuen Kunden entscheiden sich jeden Monat für die Technologie. Die Übertragungsgeschwindigkeiten in den Mobilfunknetzen sind gestiegen und inzwischen gibt es eine Vielzahl von kompatiblen Geräten“, freut sich Hadden.

3x mehr HSDPA-Notebooks als 2008

Wie aus der GSA-Studie weiter hervorgeht, hat HSDPA inzwischen alle Marktsegmente erreicht: Sowohl Handys wie auch Smartphones und Notebooks werden heute mit dem UMTS-Turbo ausgestattet. Genau gesagt gibt es derzeit 662 HSDPA-fähige Mobiltelefone, 27 Ultra Mobile PCs und 336 Notebooks und im Handel, das sind drei Mal so viele Breitband-Laptops wie noch 2008. Außerdem werden 230 USB-Modems, 162 PC-Datenkarten bzw. Einbau-Module, 151 Router und 21 Femtozellen mit intergrierter HSDPA-Technoloie im Fachhandel verkauft. Inzwischen gibt es laut GSA sogar schon zehn Personal Media Players und sechs Kameras mit HSDPA-Modul.

Auch für den schnellen Upload (HSUPA) stehen inzwischen diverse Geräte bereit: 305 Produkte zählt die GSA-Erhebung, ein Drittel davon unterstützt Datenraten von bis zu 5,8 Megabit pro Sekunde im Upload.

Autor: MN