03.06.2014

Datentarif für Laptop im Check: Die günstigsten Datentarife im Juni

Der Juni bringt nicht nur schönes Wetter sondern auch attraktive Datentarif-Angebote: Das Daten-Roaming wird rechtzeitig zur Urlaubszeit günstiger. Die Preise für die UMTS-Datentarif-Schnäppchen mit Laufzeit sinken weiter, teilweise sogar unter das Niveau von Prepaid-Tarifen.

Quelle: Fotolia Edita Pawlowska

Der LTE-Internet-Mobilfunk bleibt der Star im mobilen Internet mit superschnellen Verbindungen – jetzt gibt es erste Reseller-Angebote zu attraktiven Preisen. Und schließlich kommen auch Nutzer mit großem Datenverbrauch voll auf ihre Kosten: Online-Anbieter für UMTS-Postpaid-Datentarife wie Surfstick.de haben die Preise für große UMTS-Datentarif-Flats mit 5 GB Volumen um bis zu 50 Prozent reduziert.

Gesenkte Preise für mobiles Surfen im Ausland

Eine gute Nachricht vor der Urlaubssaison: mobiles Internet im Ausland wird billiger für die deutschen Verbraucher. So senkt der Netzbetreiber Vodafone zum 1. Juli die Preise für die WebSessions International. Außerdem beginnt ab sofort die Vermarktung der ReiseFlat Plus für Smartphone-Nutzer mit einem Vodafone Red Tarif. Urlauber mit einem Notebook oder Tablet können das Auslandspaket WebSession International im Juli für 2,99 Euro buchen – zuvor kostete die Option satte 14,95 Euro. Gleichzeitig wurde das Inklusivvolumen von 50 MB auf 100 MB verdoppelt. Die Websessions International Datentarif-Angebotegelten für alle EU-Länder sowie die Schweiz und die Türkei.

Prepaid iPad-Datentarife lohnen sich wirklich nur für Minimal-Surfer

Vorsichtige Nutzer greifen gerne zu Prepaid Datentarif-Angeboten, da diese volle Kostenkontrolle versprechen und oft sehr günstig sind. Aufgrund der stetig sinkenden Preise für UMTS-Laufzeit-Datentarife für Tablets stellt sich allerdings die Frage, ob ein Prepaid-Datentarif-Flatrate-Angebot für normale Mobil-Surfer überhaupt sinnvoll ist. So kostet etwa der 3 GB Datentarif für Tablets und Laptops des Online-Anbieters Internetstick.de effektiv nur 4,95 Euro im Monat. Der iPad-Datentarif kann entweder mit einem USB Surfstick (für 1 Euro) oder nur mit einer SIM-Karte bestellt werden. Der Datentarif für Laptops wird im UMTS-Netz von Vodafone realisiert, das deutschlandweit Datenraten von 7,2 Mbit/s bietet. Im Vergleich dazu zahlt man für mobiles Breitband-Internet ohne Vertrag bei Bildmobil 14,95 Euro einmalig, 90 Minuten kosten dann 0,99 Euro, 1 Monat wird mit 19,99 Euro berechnet. Nutzer von Bildmobil surfen im Vodafone-Netz.

Schnellstes mobiles Websurfen im LTE-Netz

Smartphones gehören zu den beliebtesten Mobilgeräten überhaupt. Aber auch mobiles Breitband-Internet per Notebook oder Tablet ist immer noch sehr gefragt. Wichtige Kriterien für einen klassischen Datentarif sind eine hohe Surf-Geschwindigkeit und ein üppiges Inklusivvolumen. Den schnellsten Surf-Speed bietet die neue LTE-Technologie mit Datenraten von bis zu 150 Mbit/s. Wer schnell und zuverlässig mobil im Internet surfen will, findet im LTE-Netz die besten Bedingungen.

Während Vodafone, Telefónica o2 und die Telekom bereits seit längerem LTE-Netze unterhalten, hat der Netzbetreiber E-Plus sein LTE-Netz gerade erst gestartet. Insbesondere E-Plus-Kunden in den Ballungszentren profitieren von dem Netzausbau: LTE-Internet ist bei E-Plus vor allem als Kapazitätsreserve gedacht und greift dann, wenn das UMTS/HSPA-Netz an seine Grenzen stößt. Auf dem Land ist das LTE-Netz von E-Plus weniger präsent.

LTE-Datentarif-Flats jetzt auch beim Reseller ab 9,95 Euro

Der LTE-Mobilfunk bietet Turbo-Speed und verlässliche Online-Verbindungen, kurz gesagt: LTE ist mobiles Breitband-Internet deluxe.  Während die Netzbetreiber die Preise für die LTE-Datentarife für iPads hochhalten, gibt es jetzt erste Reseller, die günstige LTE-Datentarif-Angebote anbieten. Den aktuell günstigsten LTE-Tarif hat der Online-Anbieter Ltestick.de im Programm: Der SIM-only LTE-Datentarif für Tablets mit 3 GB wird hier für 9,95 Euro effektive Monatskosten im D2-Netz angeboten. Der LTE-Datentarif für Tablets bietet Highspeed-Surfen mit bis zu 21,6 Mbit/s.

UMTS-Datentarif-Flatrates mit viel Datenvolumen ab 11,91 Euro

Ein üppiges Datenvolumen ist neben der Surf-Geschwindigkeit eine wichtige Tarif-Eigenschaft für Surfer mit dem Notebook oder Tablet-PC. 3 GB an Inklusivvolumen sollte der Tablet-Datentarif mindestens enthalten, besser noch 5 GB. Allerdings geht der Trend bei den Netzbetreibern eher in die Richtung, das Datenvolumen in den Tarifen zu verkleinern. So hat beispielsweise die Telekom ihre großvolumigen Datentarif-Angebote vor kurzem abgeschafft. Der größte iPad-Datentarif mit 5 GB Data Comfort L Premium kostet bei der Telekom aktuell 39,95 Euro im Monat.

Den günstigsten 5 GB Datentarif für Tablets gibt es derzeit im o2-Netz: Die 5 GB Datenflat des Anbieters Surfstick.de kostet effektiv 11,91 Euro im Monat, der iPad-Datentarif kann wahlweise mit oder ohne UMTS Internet-Surfstick (Preis: 1 Euro) gebucht werden.

Autor: Boe