11.06.2014

Datennetz-Test 2014: Stiftung Warentest testet Telekom, Vodafone, Telefónica o2 und E-Plus

Ein aktueller Funknetz-Test der Stiftung Warentest zeigt: die Telekom betreibt das beste Netz in Deutschland. Die Telekom siegte im Datennetz-Test 2014 der Stiftung Warentest vor den drei Mitbewerbern Vodafone, Telefónica o2 und E-Plus. Aber auch das Gesamtergebnis des Funknetz-Tests ist positiv für die deutschen Verbraucher, denn laut Stiftung Warentest sind alle vier Long Term Evolution-UMTS-Datennetze in einem guten Zustand, auch auf dem Land.

Netz-Test 2014: O2 und E-Plus teilen sich den 3. Platz

Die Telekom liegt im Datennetz-Test 2014 der Stiftung Warentest vor Vodafone auf Platz 1. Den dritten Platz teilen sich Telefónica o2 und E-Plus – erstmals konnte E-Plus zum Münchner Mitbewerber aufschließen. Sprachverbindungen flossen diesmal nur noch zu 40 Prozent in das Testergebnis ein, unterschieden nach Verbindungsaufbau und Sprachqualität. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Netzbetreibern zeigen sich vor allem bei den 4G-Internet-UMTS-Datenverbindungen. Diese wurden gemessen anhand der Ladezeiten von Webseiten. Auch hier liegen Telekom und Vodafone mit gut ausgebauten 4G-Funknetzen vorne, während E-Plus und o2 auf dem Land oft nur UMTS oder gar den 2G-Standard EDGE anbieten.

E-Plus hat LTE-Internet-UMTS-Datenverbindungen verbessert

Laut Stiftung Warentest hat E-Plus bei den LTE-Internet-UMTS-Datenverbindungen aufgeholt. Der Düsseldorfer Netzbetreiber bot bei der Auktion der LTE-Datennetz-Frequenzen nicht bis zum Schluss mit und setzt stattdessen auf ein flächendeckendes UMTS-Mobilfunknetz sowie punktuell auf dessen Erweiterung HSPA+. Im Alltag ist bei den Downloadraten meist kein Unterschied zu merken, heißt es im Testbericht. Allerdings sind die Latenzzeiten im 4G-Mobilfunknetz doch deutlich geringer. Die E-Plus-Strategie, akzeptable Leistung zu einem günstigen Preis anzubieten, ist nach wie vor erfolgreich.

Autor: Boe