05.07.2014

Laptop-Datentarife Anbieter-Check: Schnäppchen, Top-Tarife und Deals im Juli

Die Fußball-Weltmeisterschaft ist in vollem Gang und die Feriensaison steht vor der Tür. Wer sich jetzt noch einen Datentarif bestellen will, findet im Juli eine Auswahl an sehr attraktiven, preisreduzierten Tablet-Datentarifen. Die Preise für UMTS-Laptop-Datentarife mit Laufzeit sind so niedrig wie noch nie, teilweise liegen sie sogar unter dem Niveau von Prepaid-Tablet-Datentarifen.

Auch die Gebühren für Daten-Roaming im europäischen Ausland wurden erheblich reduziert. Highspeed-Internet per Long Term Evolution-Mobilfunk kostet zwar immer noch mehr als UMTS-Surfen, aber auch im 4G-Internet-Bereich gibt es derzeit sehr attraktive Datentarif Angebote.

Prepaid Datentarife lohnen sich kaum noch für Normal-Surfer

Viele Nutzer greifen aus Vorsicht gerne zu Prepaid-Notebook-Datentarifen, da diese oft sehr günstig sind und volle Kostenkontrolle versprechen. Aufgrund der historisch niedrigen Preise für UMTS-Laufzeit-Datentarife stellt sich allerdings die Frage, ob ein Prepaid-iPad-Datentarife für Normal-Surfer überhaupt sinnvoll ist. So kostet etwa der 3 GB Notebook-Datentarif des Online-Anbieters Internetstick.de im Vodafone-Netz effektiv nur 4,95 Euro im Monat. Auch im Telekom-Netz gibt es derzeit ein sehr preiswertes Angebot: der 3 GB Datentarif des Anbieters Datenstick.de kostet monatlich effektiv nur 11,99 Euro. Als SIM-only-Variante beträgt der Preis für den 3 GB Datenstick.de-Tarif sogar nur effektiv 10,99 Euro. Im Vergleich dazu zahlt man für das Prepaid-Surfen ohne Vertrag bei Bildmobil einmalig 14,95 Euro, 90 Minuten kosten dann 0,99 Euro, 1 Monat wird mit 19,99 Euro berechnet.

Schnellstes Mobil-Surfen im 4G-Netz

Trotz des Smartphone-Booms ist das mobile Online-Surfen per Notebook oder Tablet immer noch sehr gefragt. Wichtige Kriterien für einen klassischen Notebook-Datentarif sind eine hohe Surf-Geschwindigkeit und ein üppiges Datenvolumen. Das schnellste Surf-Tempo bietet die neue Long Term Evolution-Technologie mit Download-Geschwindigkeiten

 von bis zu 150 Megabit pro Sekunde (Mbit/s).  Vodafone, Telefónica o2 und die Telekom betreiben bereits seit längerem 4G-Internet-Netze, nun hat auch der Anbieter E-Plus sein 4G-Netz gestartet. Insbesondere E-Plus-Kunden in den Ballungszentren profitieren von dem Netzausbau: LTE-Internet ist bei E-Plus vor allem als Kapazitätsreserve gedacht und greift dann, wenn das UMTS/HSPA-Netz an seine Grenzen stößt.

Ltestick.de: LTE-Internet-Notebook-Datentarif mit 3 GB für nur 9,95 Euro

LTE-Internet bietet mobiles Internet der Extraklasse. Der LTE-Mobilfunk überzeugt durch Turbo-Speed und verlässliche Online-Verbindungen. Während die Netzbetreiber die Preise für die LTE-Internet-iPad-Datentarife auf hohem Niveau halten, gibt es jetzt erste Reseller, die günstige LTE-Tarife anbieten. Den aktuell günstigsten LTE-Internet-iPad-Datentarif hat der Online-Anbieter Ltestick.de im Programm: Der SIM-only 4G-Internet-Tablet-Datentarif mit einem Inklusivvolumen von 3 GB wird hier für 9,95 Euro effektive Monatskosten angeboten. Der 4G-Datentarif bietet Highspeed-Surfen mit bis zu 21,6 Mbit/s im LTE-Netz von Vodafone.

UMTS-Tarif mit 5 GB Datenvolumen für 8,99 Euro bei internetstick.de

Auch Nutzer mit großem Datenverbrauch kommen im Juli voll auf ihre Kosten: Online-Anbieter wie Internetstick.de haben die Preise für große Tablet-Datentarife mit 5 GB Volumen erheblich reduziert. Mit effektiv 8,99 Euro im Monat bietet Internetstick.de aktuell den günstigsten 5 GB UMTS-Datentarif an. Der iPad-Datentarif läuft im Netz von Vodafone und kann wahlweise mit oder ohne Internet-Surfstick (Preis: 1 Euro) gebucht werden. Für Nutzer, die das o2-Netz bevorzugen bietet sich derzeit der 5 GB Tarif von Surfstick.de zum rabattierten Monatspreis von 13,99 Euro an.

Wer viel Datenvolumen und noch dazu superschnelle Verbindungen möchte, sollte sich den 10 GB 4G-Internet-Datentarif des Anbieters Ltestick.de ansehen: als SIM-only Tarif kostet das Angebot im LTE-Netz von Vodafone aktuell nur effektiv 33,49 Euro im Monat.

Mobiles Breitband-Internet im Ausland wird billiger

Eine gute Nachricht vor der Urlaubssaison: mobiles UMTS-Internet im Ausland wird günstiger für die deutschen Verbraucher. So senkt der Netzbetreiber Vodafone zum 1. Juli die Preise für die WebSessions International. Urlauber mit einem Notebook oder Tablet können das Auslandspaket von Vodafone im Juli für 2,99 Euro buchen – zuvor kostete die Option das Fünffache, nämlich 14,95 Euro.

Autor: Boe