07.08.2014

Klarmobil USB-Surfstick-Datentarife: Teures mobiles Websurfen im Netz von o2 und Vodafone

Der Mobilfunk-Discounter Klarmobil bietet neben Smartphone-Tarifen auch USB-Internet-Surfstick-Datentarife für mobiles Websurfen im Netz von o2 und Vodafone. Die USB-Internet-Surfstick-Datentarife von Klarmobil sind keine Schnäppchen. Im Gegenteil: mobiles UMTS-Internet mit Klarmobil ist eher ein teures Vergnügen. Zumal der Anbieter für den USB-Web-Stick einen Aufpreis in Höhe von 29,95 Euro verlangt. Andere Anbieter liefern Internet-Sticks zum Nulltarif aus oder verlangen eine symbolische Gebühr in Höhe von einem Euro.

Klarmobil: Drei USB-Internet-Stick-Datentarife

Inzwischen gibt es bei Klarmobil drei USB-Surfstick-Datentarife für Mobil-Surfer: Bei der „Internet Flat 5000“ handelt es sich um eine UMTS-Flatrate mit fünf Gigabyte (5000 Megabyte) Inklusivvolumen. Der zweite Tarif nennt sich „Internet Flat 500“ und ist eher ein Volumenpaket als eine Flatrate: Ab einem Datenverbrauch von 500 Megabyte drosselt klarmobil die Übertragungsgeschwindigkeit auf GPRS-Niveau. Kostenpunkt des 500 MB USB-Internet-Surf-Stick-Datentarifs von Klarmobil liegt bei satten 9,95 Euro. Für den 1 GB USB-Internet-Surfstick-Datentarif verlangt Klarmobil 13,95 Euro.   

Klarmobil: Datentarife für o2- und Vodafone-Netz

Der Discounter nutzt das UMTS-Netz von o2 und von Vodafone. LTE-Geschwindigkeiten stehen den Verbrauchern bei Klarmobil nicht zur Verfügung. Klarmobil bietet mobiles Internet nur auf UMTS-Niveau an. Die Datentarife von Klarmobil sind vollwertige Kompletttarife. Möchte der Nutzer mit einer Daten-SIM des Discounters telefonieren oder eine SMS verschicken, muss er pauschal 9 Cent pro Gesprächsminute bzw. Nachricht bezahlen. Daher ist es ratsam, für Handy-Telefonate beispielsweise eine zweitegünstigeren Tarif eines anderen Anbieters zu nutzen. 

UMTS-Internet-Surfstick von 4G Systems

Bei dem von Klarmobil vertriebenen UMTS-Surfstick handelt es sich um den XS Stick W12 des Herstellers 4G Systems. Der USB-Surfstick wird in die USB-Schnittstelle des Notebooks eingesteckt und funktioniert sowohl mit dem Windows Betriebssystem wie auch mit Mac OS. Im Rahmen des UMTS-Netzes sind Datenraten von maximal 7,2 Megabit pro Sekunde im Downlink sowie 384 Kilobit pro Sekunde im Uplink möglich. Außerhalb der UMTS-Versorgung kann mit EDGE-Geschwindigkeit (bis zu 236 kBit/s) gesurft werden. Der USB-Web-Stick bietet ein freies Speichervolumen von 40 Megabyte.

Autor: Boe