11.08.2014

Welcher Anbieter nutzt welches Netz?

In Deutschland gibt es vier Mobilfunk-Netzbetreiber. Aber es gibt viel mehr Anbieter von Mobilfunktarifen. Alle diese Anbieter nutzen eines der vier Netze, die von der Telekom (D1-Netz), Vodafone (D2-Netz), Telefónica O2 oder E-Plus betrieben werden.

Einerseits vertreiben die Netzbetreiber selber Mobilfunkangebote, andererseits stellen Sie ihre Netze gegen Gebühr Providern zur Verfügung, die eigene Tarife auflegen. Auch Tochtergesellschaften der Netzbetreiber bieten eigenen Tarife an. Die Tarife der Provider und Tochtergesellschaften sind meist günstiger als die der Netzbetreiber. Oft bieten die Provider die Original-Tarife der Netzbetreiber als Deals an, so dass die Preise deutlich niedriger sind.

Unterschiedliche Leistung zu unterschiedlichen Preisen

So bieten die Provider oft niedrigere Downloadraten als die Netzbetreiber. Oder die Inklusiv-Pakete für Telefonie, SMS und Datennutzung fallen beim Provider kleiner aus. Dafür bieten Provider gerade für Wenig-Nutzer oft die attraktiveren, weil günstigeren  Angebote.

Die Tarifstruktur bei Providern ist in der Regel auf wenige, übersichtlich gestaltete Tarife beschränkt. Die Netzbetreiber habe meist ein umfangreiches Tarifportfolio, das dem ungeübten Kunden die Wahl des passenden Tarifs erschweren kann.

D1-Netz

  • Telekom
  • Congstar
  • Datenstick.de
  • Ltespeedstick.de
  • Ltehandy.de
  • Ltetablet.de
  • Ltedsl.de
  • Freenet mobile
  • Klarmobil
  • Callmobile
  • Discotel

D2-Netz

  • Vodafone
  • 1&1
  • Internetstick.de
  • Ltestick.de
  • Lterouter.de
  • Freenet mobile
  • Bildmobil
  • Fyve
  • Smartmobil
  • mobook
  • allmobil
  • o.tel.o

O2-Netz

  • O2
  • Fonic
  • Surfstick.de
  • Ltesurfstick.de
  • Ltesmartphone.de
  • Klarmobil
  • Kabel BW
  • Unitymedia
  • Kabel Deutschland
  • Smartmobil
  • maxxim
  • Simply

E-Plus-Netz

  • E-Plus
  • Base
  • Yourfone
  • n-tv go
  • Blau.de
  • MTV mobile
  • Simyo
  • Aldi talk

Autor: FN