12.11.2014

Die besten UMTS- und LTE-Tarife im November

Wer mobil im Internet surfen möchte, kann auf Datentarife zurückgreifen. Dabei wird für jeden Nutzer-Typen etwas angeboten. Postpaid-Tarife mit langen Vertragslaufzeiten, Prepaid-Angebote ohne Vertragsbindung, UMTS-Tarife sowie Flatrates für die Nutzung im schnellen LTE-Netz.

LTE-Tarife für Highspeed-Surfen bis zu 150 Mbit/s

Für Nutzer, die mit Highspeed mobil im Internet surfen wollen, eignen sich LTE-Datentarife. Günstige Angebote gibt es beispielsweise beim Anbieter Ltestick.de. Ab einer effektiven Monatsgebühr von 9,95 Euro können Kunden innerhalb von 3 Gigabyte (GB) – in einer derzeitigen Aktion sind es 6 GB (Stand November 2014) – mit theoretisch bis zu 42,2 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) surfen. Der 3 GB Tarif inklusive Surfstick kostet monatlich 14,99 Euro. Wer den 10 GB Tarif von Ltestick.de bucht, erhält theoretische Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s. Die effektive Monatsgebühr liegt hier bei 33,49 Euro. Einen passenden Surfstick gibt es für je 1 Euro dazu. Ltestick.de nutzt das Netz von Vodafone. Die Mindestlaufzeit liegt bei 24 Monaten.

Ebenfalls günstige LTE-Angebote gibt es bei Ltespeedstick.de. Der 2 GB Tarif mit Geschwindigkeiten bis zu 50 Mbit/s kostet monatlich 14,95 Euro. Mit dem 5 GB Datentarif surfen Kunden im LTE-Netz der Telekom mit bis zu 150 Mbit/s. Die effektiven monatlichen Kosten belaufen sich auf 19,95 Euro. Einen Surfstick gibt es für 1 Euro dazu. Beide Tarife werden auch als Sim-Only-Variante angeboten. Die Mindestlaufzeit beträgt je 24 Monate. 

UMTS-Datentarife ab 4,99 Euro im Monat

Wem UMTS-Geschwindigkeiten beim mobilen Surfen ausreichen, der kann auf die Angebote von Datenstick.de zurückgreifen. Für monatlich 9,95 Euro können Kunden innerhalb eines Inklusiv-Volumens von 3 GB mit bis zu 7,2 Mbit/s im Internet surfen. Wem 3 GB nicht ausreichen, der kann den 5 GB Tarif buchen. Die monatlichen effektiven Kosten liegen bei 15,99 Euro. Maximal sind UMTS-Datenraten von bis zu 7,2 Mbit/s möglich. Beide Angebote gibt es sowohl als Sim-Only als auch mit einem Surfstick für einmalig 1 Euro. Die Mindestlaufzeit liegt bei 24 Monaten. Kunden von Datenstick.de nutzen das Telekom-Netz.

Ebenfalls ein günstiges Surf-Angebot vertreibt 1&1. Ab 4,99 Euro können Kunden via Surfstick im Internet surfen. Die „Notebook-Flat Special“ für 4,99 Euro enthält 1 GB Datenvolumen. Innerhalb des Volumens von 1 GB sind im E-Plus-Netz theoretisch bis zu 14,4 Mbit/s möglich. Ab dem 13. Monat der 24-monatigen Laufzeit steigt die Grundgebühr auf 6,99 Euro. Wer sich für das Surfen im Vodafone-Netz entscheidet, zahlt dauerhaft 6,99 Euro. 

Die „Notebook-Flat L“ kostet im E-Plus-Netz in den ersten zwölf Monaten 6,99 Euro. Ab dem 13. Monat steigt der monatliche Preis auf 9,99 Euro. Wer im Vodafone-Netz surfen möchte, zahlt von vornherein 9,99 Euro. Innerhalb von 2 GB sind Geschwindigkeiten bis zu 21,6 Mbit/s möglich. Der Vorteil bei diesem Angebot: Die „Notebook-Flat L“ kann auch ohne lange Vertragslaufzeiten gebucht werden.

Prepaid: Tarife ohne Vertragsbindung

Wer sich nicht an einen Anbieter binden möchte, kann auf Prepaid-Tarife zurückgreifen. Bei Prepaid-Angeboten zahlt der Kunde im Voraus für die Leistungen. Lange Laufzeiten sowie einen Mindestumsatz gibt es nicht.

Bildmobil vermarktet mehrere Prepaid-Pakete: 90 Minuten kosten 99 Cent. 300 Megabyte (MB) pro Monat gibt es für 4,99 Euro. Ein monatliches Datenvolumen von 1 GB kostet 9,99 Euro. Für 3 GB pro Monat fallen 19,99 Euro an. Das Drei-Monats-Paket mit 9 GB kostet 39,99 Euro. Maximal sind Geschwindigkeiten bis zu 7,2 Mbit/s möglich. Den Stick gibt es für 29,95 Euro inklusive 6,99 Euro Startguthaben. Die Sim-Only-Variante kostet 9,95 Euro inklusive 10 Euro Guthaben. Genutzt wird das Netz von Vodafone.

Kostenschutz bei Fonic

Der Anbieter Fonic vertreibt für 1,99 Euro einen Tagestarif mit 500 MB Volumen. Besonders praktisch ist hier der sogenannte Kostenschutz. Je Monat können maximal zehn Tageszugänge gebucht werden. Ab dem elften Zugang berechnet Fonic keine Kosten mehr. Der Surfstick kostet einmalig 29,95 Euro. Enthalten sind fünf Tage Gratis-Surfen.

Auch bei Vodafone kann ein Prepaid-Angebot gebucht werden. Zur Auswahl stehen mehrere Websessions: 200 MB (bis zu 30 Tage) für 4,99 Euro, 1 GB pro Monat für 14,99 Euro, 3 GB pro Monat für 24,99 Euro sowie 5 GB pro Monat für 34,99 Euro. Der passende Surfstick ist für 29,90 Euro zu haben. Innerhalb des jeweils gebuchten Datenvolumens sind bis zu 7,2 Mbit/s möglich.

Multi-Sim-Tarife von Datensim.de

Ein interessantes Angebot gibt es bei Datensim.de. Der Anbieter vermarktet günstige Datentarife mit Multicards ohne lange Laufzeiten. Der 500 MB Datentarif kostet im Monat 7,95 Euro. Für 9,95 Euro gibt es den 1 GB Datentarif. Wer den 3 GB Datentarif bucht, zahlt 12,95 Euro im Monat. Die Datentarife von Datensim.de bieten im o2-Netz Surf-Geschwindigkeiten bis zu 7,2 Mbit/s. Zu jedem Tarif können drei Sim-Karten ohne Aufpreis gebucht werden. Die Tarife haben eine Mindestlaufzeit von einem Monat. Bei Nicht-Kündigung verlängert sich die Laufzeit automatisch um je einen weiteren Monat. 

ES