27.04.2016

Prepaid-Internet mit Datentarifen ohne Vertrag wird günstiger

Vodafone hat neue Optionen für das Prepaid-Angebot von CallYa eingeführt. Ab sofort können Kunden ab 4,99 Euro im Internet surfen. Zudem stehen für einen Teil der Daten-Optionen LTE-Geschwindigkeiten zur Verfügung.

Mobile Daten-Optionen mit LTE-Speed

Ab sofort vermarktet Vodafone neue Optionen für Prepaid-Kunden. Die insgesamt sieben neuen Optionen können zu allen CallYa-Tarife hinzugebucht werden. Wer mobil im Internet surfen möchte, hat nun die Wahl zwischen drei Paketen: 250 Megabyte (MB) kosten 4,99 Euro, 750 MB gibt es für 9,99 Euro und 2 Gigabyte (GB) kosten 19,99 Euro. Die Pakete sind jeweils vier Wochen lang gültig.

In den Datenpaketen mit 750 MB und 2 GB steht der Mobilfunkstandard LTE zur Verfügung. Nach Verbrauch des jeweils gebuchten Datenvolumens wird die Surf-Geschwindigkeit für den Rest des Monats auf maximal 32 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) beschränkt. Flüssiges und schnelles Surfen ist damit nicht mehr möglich. Für 2,99 Euro kann der Nutzer aber 250 MB nachbuchen, die eine Gültigkeit von 7 Tagen haben.   

Günstiges LTE-Smartphone zum Prepaid-Tarif

Für Telefonie und SMS bietet Vodafone eine Option mit 100 Einheiten in alle deutschen Netze für 4,99 Euro an. Für 9,99 Euro gibt es zudem ein Paket mit 500-Frei-Einheiten für Telefonie und SMS. Noch günstiger geht es mit der Vodafone-Flat: Für 2,99 Euro können Kunden unbegrenzt ins deutsche Vodafone-Mobilfunknetz telefonieren und simsen. Auch hier sind die Optionen vier Wochen lang gültig.

Ebenfalls neu im Angebot ist ein günstiges Smartphone. In Verbindung mit dem Tarif „CallYa Smartphone Special“ kann für einmalig 129,90 Euro das Vodafone Smart prime 6 erworben werden. Dabei handelt es sich um ein LTECat.4-Smartphone mit Android 5.0 als Betriebssystem.

Das HD-IPS- Display des Smart prime 6 misst 5 Zoll. Eine 8-Megapixel-Frontkamera ist ebenfalls mit an Bord. Unter der Haube arbeitet ein 1,20 GHz Vierkern-Prozessor. Der interne Speicher fällt mit 8 GB eher klein aus, kann aber mittels Micro-SD-Karte erweitert werden. Zudem gibt es eine NFC-Schnittstelle für das mobile Bezahlen mit der Vodafone Wallet, WiFi, Bluetooth und GPS.

ES