12.03.2019

PC-Security: 7 Tipps für mehr Sicherheit

Cybersecurity stellt ein Thema dar, welches insbesondere in unserer heutigen digitalisierten Welt weitreichende Aufmerksamkeit erfahren sollte. Dennoch ist es in der Realität zumeist so, dass eine Vielzahl an privaten Nutzern von PCs, aber auch viele Unternehmen und sogar offizielle Behörden oftmals viel zu leichtfertig mit der Sicherheit sensibler Daten umgehen und es Cyberkriminellen somit äußerst einfach machen, verschiedenste Daten zu stehlen.

Die moderne Wellt stellt sich tatsächlich so dar, dass Cyberkriminalität heutzutage genauso einfach ist, wie Ikea-Möbel zusammenzubauen. Daher ist es umso wichtiger, dass man präventive Maßnahmen ergreift, welche es für Cyberkriminelle schwieriger machen, Zugriff auf sensible Daten zu erhalten.

Damit auch Sie in Zukunft stets hervorragend vor Cyberangriffen geschützt sind, haben wir Ihnen hier eine informative Liste an Tipps zusammengestellt, mit denen es Ihnen möglich ist, Ihren PC effektiv vor etwaigen Hacker-Attacken zu schützen:

Regelmäßige Backups durchführen

Eine der effektivsten Wege, um wichtige Daten zu schützen, ist jener, regelmäßige Backups durchzuführen, da man nie vollkommen garantieren kann, dass kein Trojaner oder etwaige Viren bewirken, dass wertvolle Daten möglicherweise gelöscht werden. Hier gilt definitiv das Motto: Better safe than sorry.

Virenschutz verwenden

In weiterer Folge ist es auch äußerst sinnvoll, einen der zahlreichen bekannten Anti-Viren-Programme zu verwenden, da diese in den meisten Fällen sehr effektiv gegen schadhafte Programme schützen und ein breites Spektrum an Bereichen abdecken. So sind Sie mit unterschiedlichen Programmen beispielsweise gegen Angriffe aus dem Web, von E-Mails oder auch USB-Sticks geschützt. Definitiv eine sinnvolle Strategie!

Betriebssystem und Programme stets aktualisieren

Zudem sollten auch sowohl das verwendete Betriebssystem sowie auch alle installierten Programme stets möglichst die aktuelle Version haben, da Entwickler die jeweiligen Applikationen oftmals fortwährend verbessern und etwaige neue Sicherheitsprobleme behoben werden können. Hier sind automatische Updates äußerst sinnvoll.

Sichere Passwörter verwenden

Einer der einfachsten Tipps ist jener, sichere Passwörter zu verwenden: Vertrauen Sie also niemals auf minderwertige Passwörter und schützen Sie Ihre sensiblen Daten stets mit komplizierten Passwörtern, welche es Cyberkriminellen deutlich schwieriger machen, Ihre wertvollen Daten zu stehlen.

Anwender-Account benutzen

Verwenden Sie Ihr Betriebssystem immer mit einem Anwender-Account und nicht mit jenem des Administrators. Dies ist deutlich sicherer, wobei es nur in den seltensten Fällen sinnvoll ist, den Admin-Account zu verwenden. Am besten registrieren Sie direkt zu Beginn einen Anwender-Account an, wenn Sie einen neuen PC erhalten.

Browserskripten und -plugins beachten

Browserskripten und -plugins sind oftmals für zahlreiche schadhafte Software verantwortlich, weswegen Sie hier stets besonders aufmerksam sein und immer die Quelle überprüfen sollten, damit diese keine Trojaner, Viren oder andere gefährliche Software auf Ihrem PC installieren können. Installieren Sie nur Skripten und Plugins, welchen Sie absolut vertrauen!

Vorsicht bei fremden Netzen

Sollten Sie ein fremdes Netz verwenden, beispielsweise per WiFi, dann ist zumeist Vorsicht geboten: Wählen Sie bei der Windowsbenachrichtigung in dieser Situation stets "öffentliches Netz" und verwenden Sie hier möglichst einen VPN, da dies die Sicherheit deutlich erhöht und Sie dadurch effektiver vor Cyberkriminalität geschützt sind.

Das waren unsere 7 Tipps, mit welchen Sie Ihren PC effektiv gegen Cyberkriminelle schützen können. Effiziente Cybersecurity leicht gemacht – damit auch Ihre sensiblen Daten stets sicher sind!