06.11.2020

Lohnt sich eine Laptop-Versicherung?

Laptops werden heute nicht nur in Büros oder in den heimischen Wänden genutzt. Gerade Dank fortschreitender Technik und immer leichteren Geräten werden viele Laptops oder Notebooks einfach überall genutzt.

Quelle: Pixabay

Das Mitarbeitermeeting findet so auch schnell mal im Café um die Ecke statt oder die Uni-Thesen schreiben sich viel entspannter im Park oder auf der Bank am See. Die gewonnene Flexibilität birgt mitunter aber auch einige Risiken. Versicherung, die speziell auf Laptop und Notebooks zugeschnitten sind versuchen diesen Risiken entgegenzuwirken und eventuelle Schäden zu minimieren.

Wann lohnt sich eine Versicherung?

Gerade in den leichten und dünnen Laptop-Modellen steckt die beste Technik, die natürlich ihren Preis hat. Für neue und sehr teure Geräte, die viel auf Achse sind lohnt sich eine solche Laptop-Versicherung durchaus. Hier sollten jedoch die verschiedenen Anbieter dieser Versicherung genau überprüft werden damit das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Die Preisspanne liegt in etwa  zwischen 2,50 Euro und 15 Euro im Monat. Hier ist ein Vergleich durchaus angebracht. 

Wogegen kann ich mich versichern?

Je nach Anbieter werden unterschiedliche Situationen mit der Laptop Versicherung abgedeckt. Dazu zählen zum Beispiel Sturz- und Bruchschäden, Witterungen, wie Hagel und Sturm, Wasser- und Flüssigkeitsschäden und Brandschäden. Einige Versicherungen decken ebenso Schäden aus Überspannung und Kurzschluss, sowie das Abhandenkommen durch Diebstahl oder Raub. Bei vielen Anbietern werden Laptops und Notebooks bis zu einem Wert von 5.000 Euro versichert. Hierbei sollten Sie die Details genau prüfen.

Deckt die Hausratversicherung meinen Laptop?

Die Hausratversicherung übernimmt einen Schaden, wenn dieser innerhalb der eigenen vier Wände zustande kommt. Dies bezieht sich aber nur auf Schäden durch Wasser, zum Beispiel bei einem Rohrbruch, Hagel und Sturm, Vandalismus, Einbruchdiebstahl und Feuer und Rauch. Bei einer Beschädigung durch dich selbst, wenn du dich aus Versehen auf deinen Laptop setzt und der Bildschirm bricht, oder du ihn fallen lässt, übernimmt in den meisten Fällen keine Versicherung den Schaden.

Der Unterschied zwischen Laptop Versicherung und Hausratversicherung besteht darin, das zweitere nur innerhalb deiner Wohnung oder deinem Haus zuständig ist. Für Schäden unterwegs, im Park oder in der Uni kommt die Hausratversicherung nicht auf. Die Laptop Versicherung übernimmt dagegen, wenn zum Beispiel jemand ein Getränk im Restaurant auf deinen Laptop schüttet, oder dir der Laptop unterwegs gestohlen wird.

Quelle: Pixabay

Welche Geräte können außerdem mit einer Laptop Versicherung abgedeckt werden?

Weitere Geräte, die meist mit der gleichen Versicherung geschützt werden können sind Handys und Smartphones, sowie Smartwatches, E-Book-Reader und Tablets. Hier ist der maximale Wert jedes zu versichernden Gerätes auf 1.500 Euro festgesetzt.

Was sollte ich noch in der Großstadt versichern?

Gerade im Großstadtdschungel steigen mittlerweile viele Bewohner auf Fahrräder um. Nicht nur Studenten nutzen das flexible Transportmittel, auch Büroangestellte, Banker und Lehrer radeln so schnell zur Arbeit. Jährlich werden dabei tausende von Fahrrädern gestohlen. Eine entsprechende Versicherung gegen Fahrraddiebstahl lohnt sich da in vielen Fällen.

Dabei zählt das Fahrrad im Allgemeinen zum Hausrat und ist in der Hausratversicherung integriert. Der Fahrradschutz muss aber im Vertrag speziell erwähnt sein. Die Versicherung wird aber nur bei einem Diebstahl oder der Entwendung direkt bei dir zuhause wirksam. Wird dir das Fahrrad unterwegs gestohlen, wenn es zum Beispiel bei der U-Bahnhaltestelle angeschlossen ist, oder vor einem Einkaufscenter, so kommt die Hausratversicherung nicht für den Schaden auf. Eine spezielle Fahrradversicherung wird in genau diesen Fällen wirksam.

Je nach Wohnort und Region können die Kosten für eine Fahrradversicherung variieren. Es lohnt sich die Preise der Anbieter zu vergleichen. Jedes Gerät muss dabei einzeln erwähnt werden, damit die Versicherung für alle gewünschten Fahrräder aktiv wird. Schnell und unkompliziert wird diese über das Internet mit den entsprechenden Online Formularen abgeschlossen und wird sofort wirksam. Ab diesem Zeitpunkt ist dein teures Schmuckstück gegen Raub, Vandalismus, Überschwemmung, Feuchtigkeit, Sturz und Unfall versichert.

Für E-Bikes gibt es eigene Versicherungen. Hier musst du mit Kosten von um die 60 Euro jährlich rechnen, wenn der Kaufwert bei etwa 2.500 Euro liegt. Bei teureren Varianten um die 4.000 Euro steigt der jährliche Betrag auf etwa 100 Euro. Die Versicherung ist für meist für drei Jahre gültig.

Wie schließe ich eine solche Laptop Versicherung ab?

Um diese und viele andere Versicherungen abzuschließen musst du heute nicht mehr eine Filiale des Versicherungsanbieters aufsuchen. Alles geschieht schnell und unkompliziert über das Internet. So findest du direkt auf den Webseiten der Anbieter die Verträge mit allen wichtigen Details, um diese genau zu studieren. Vorher lohnt es sich ebenfalls, einen Leistungsvergleich der unterschiedlichen Anbieter vornehmen zu lassen.

Fazit

Versicherungen für Laptops, Notebooks oder andere ähnliche elektronische Geräte wie Handy, Smartphone oder auch E-Book-Reader sind durchaus sinnvoll. Neben Sicherheitsvorkehrungen beim Surfen im Internet sollte auch die Sicherheit der Hardware nicht vergessen werden. Gerade diejenigen, die den Laptop immer mit dabei haben sollten sich über diese Möglichkeit informieren. Diese Versicherung tritt bei Diebstahl, Bruch- und Sachschäden und bei Wasserschäden in Kraft, die außerhalb der eigenen Wohnung zustande kommen.