19.03.2014

LTE Advanced: Telekom stellt neuen LTE-Speed-Rekord auf

Die Telekom hat einen neuen LTE-Speed-Rekord aufgestellt. In einem Feldversuch unter realen Bedingungen wurde mit Hilfe von Advanced LTEin der rheinhessischen Stadt Alzey eine LTE-Geschwindigkeit von 580 Megabit pro Sekunde (MBit/s) gemessen.

Wie aus einem Bericht der Welt hervorgeht, handelte es sich bei der vorgeführten Mobilfunktechnik um LTE-A. "Das werden wir demnächst für alle Kunden weltweit verfügbar machen", kommentierte den Speed-Rekord der Technik-Chef der Telekom Deutschland, Bruno Jacobfeuerborn. Der genaue Zeitpunkt für die kommerzielle Einführung der LTE-Advanced-Technik (auch LTE-A genannt) hänge von den Geräte-Herstellern ab.

"Was die Telekom da vorstellt, geht in Richtung fünfte Generation mobiler Bandbreite", sagte der Vorsitzende der Fachgruppe für das mobile Internet im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW), Mark Wächter. 

Deutsche Telekom: Vorreiter bei LTE Advanced 

Die Deutsche Telekom bekräftige mit der neuen LTE-Advanced-Technik ihren Führungsanspruch bei Innovationen im Mobilfunk. Nun gehe es zum einen darum, die Hersteller von Endgeräten zur Unterstützung zu bewegen. Zum anderen werde jetzt ein Standardisierungsverfahren für LTE-A eingeleitet, zu dem alle Mobilfunkanbieter beitragen sollten. 

LTE-A-NetzBeachtliche LTE-Geschwindigkeiten bei Nutzung mehrerer Teilnehmer

Bei einer Fahrt durch die Straßen von der Stadt Alzey ermöglichte das Alzeyer LTE-Advanced-Netz noch Geschwindigkeiten von durchschnittlich 290 MBit/s. Wie jedes Mobilfunknetz muss auch bei LTE A die verfügbare Bandbreite auf die verschiedenen Nutzer aufgeteilt werden, so dass sich die maximale Übertragungsgeschwindigkeit automatisch verringert – mit vier Teilnehmern in einer Zelle des Alzeyer Netzes erreichte der LTE-Advanced-Empfänger einen beachtlichen Download-Wert von 94 MBit/s.

Autor: BOE